-20%* & kostenlose Option Freiheit vor 31.12. Nähere Informationen

Die Top 7 der unverzichtbaren Besichtigungen in La Rochelle

La Rochelle an der Atlantikküste zu besuchen, heißt, Abenteuer am Wasser in Hülle und Fülle genießen zu können: vom Alten Hafen, der von jahrhundertealten maritimen Traditionen zeugt, bis hin zu seinem wilden und unberührten Archipel verspricht Ihr Campingurlaub in La Rochelle vielfältige Aktivitäten. Sie wissen gar nicht, wo Sie anfangen sollen? Folgen Sie dem Führer, hier unsere Top 7 der Sehenswürdigkeiten, die Sie diesen Sommer in La Rochelle nicht verpassen dürfen!

1. Der Alte Hafen von La Rochelle: perfekt, um Freibeuter zu spielen

Erster Halt: der emblematische Alte Hafen von La Rochelle! Flankiert von seinen drei berühmten Wächtern, dem Laternenturm, dem Turm Saint-Nicolas und dem Kettenturm, die alle unter Denkmalschutz stehen, scheint er geradewegs aus einem Piratenfilm zu stammen. Wussten Sie, dass der Laternenturm der älteste Leuchtturm an der Atlantikküste ist? Den schönsten Ausblick auf die Stadt bietet Ihnen jedoch der Turm Saint-Nicolas. Ideal, um Ihren nächsten Zwischenstopp ausfindig zu machen!

2. Die Altstadt: perfekt, um in die Vergangenheit zu reisen

Sobald Sie das berühmte Tor der Großen Uhr passiert haben, befinden Sie sich im Herzen der Altstadt mit ihren 263 denkmalgeschützten Gebäuden. Verzierte Fassaden, Fachwerkhäuser, herrschaftliche Stadthäuser … An jeder Straßenecke zwingt uns dieses reiche Kulturerbe zur Bewunderung. Begeben Sie sich zur Kathedrale Saint-Louis, deren klassisch-schlichtes Äußeres den erhabenen Gemälden und Buntglasfenstern, die sie beherbergt, nicht gerecht wird!

3. Das Aquarium von La Rochelle: perfekt, um in das Herz der Ozeane einzutauchen

Das Aquarium von La Rochelle ist die Familienaktivität schlechthin und lädt Sie ein, zwei Stunden lang das Herz der Weltmeere von Grund auf zu erforschen. Egal wie alt Sie sind, es ist unmöglich, sich angesichts der Haie des Pazifiks, der Schildkröten der Sargassosee und der majestätischen Oktopusse des Mittelmeeres nicht winzig klein zu fühlen! Speziell für Kinder wird ein spielerischer und didaktischer Rundgang angeboten, auf dem Sie mit der ganzen Familie ein unglaubliches immersives Erlebnis teilen können.

4. Die Museen von La Rochelle: perfekt, um die Vergangenheit der Stadt zu entdecken

Um das La Rochelle von damals zu erkunden, geht es am besten auf in die Museen! Das berühmte Maritime Museum lädt Sie ein, an Bord von authentischen, als Monument historique unter Denkmalschutz stehenden Schiffen in die Geschichte einzutauchen. Unter anderem können Sie die meteorologische Fregatte France 1 erkunden, den eigentlichen Star des Museums, der die Kinder mit einem begehrten Diplom in der Tasche nach Hause entlässt.
Geschichtsinteressierte stillen ihren Entdeckungsdrang im Bunker von La Rochelle mit seinen 280 m², die ganz dem Zweiten Weltkrieg gewidmet sind, während alle Fans herrlicher Gemälde das Museum der Schönen Künste besuchen. Und wenn es im Laufe des Tages überraschend regnet, zögern Sie nicht: Besuchen Sie einfach alle drei!

5. Die Markthallen von La Rochelle: perfekt, um die besten Meeresfrüchte zu probieren

In La Rochelle lassen sich sogar die Pausen ausgiebig genießen. Denn zur Mittagszeit stehen die vielen Spezialitäten der Charente im Mittelpunkt: Meeresfrüchte, darunter die berühmten Austern aus dem Becken von Marennes-Oléron, aber auch Kartoffeln, Ziegenkäse oder Millas Charentais, ein süßer Maispudding, der das Essen köstlich abrundet. Um sich der Qualität der Produkte sicher zu sein, gibt es nur eine Adresse: der berühmte Markt in den Hallen von La Rochelle! Er befindet sich im Herzen der Altstadt und vereint den Charme vergangener Zeiten mit bunten Ständen, an denen sich die lokalen Erzeuger mit den hochwertigsten Produkten versammeln. Am Abend können Sie dann in der Rue Saint-Jean du Pérot die besten Restaurants der Stadt ausfindig machen.

6. Der Strand von Les Minimes: perfekt, um sich den ganzen Tag in der Sonne zu räkeln

La Rochelle ist nicht nur eine Hafenstadt mit tausendundeiner historischen Anekdote, sondern auch ein Badeort, in dem man die Freuden des Ozeans genießen kann! Auf geht‘s zum Strand von Les Minimes, um die Pflastersteine gegen feinen Sand zu tauschen. Übrigens unmöglich, ihn zu verfehlen: Er schließt direkt an den gleichnamigen Yachthafen an, der zu den größten der Welt gehört. Mit Blick auf den Phare du Bout du Monde (Leuchtturm am Ende der Welt) können Sie hier alles ausprobieren: Stand-up-Paddling, Segeln, Fischen zu Fuß und natürlich süßes Nichtstun.

7. Île de Ré, Île d'Oléron und Île d'Aix: perfekt, um Anker zu lichten

Wenn La Rochelle auch allein schon ausreicht, uns in staunende Bewunderung zu versetzen, so lassen sich dort zudem wunderbar die Segel setzen, um das Abenteuer auf See fortzusetzen. Rings um die Stadt liegt nämlich eine ganze Reihe von Inseln, von denen eine faszinierender ist als die nächste, allen voran die Île de Ré! Zwar gibt es auch Fährverbindungen, Sie gelangen jedoch mit dem Auto oder Wohnmobil über die Brücke ganz leicht nach Ré. Entdecken Sie dort die von Vauban ausgebauten Festungen, die unumgänglichen Salzgärten, die unberührten Strände und die makellos weißen Häuser, die der Île de Ré den Spitznamen „weiße Insel“ eingebracht haben. 
Weiter südlich übernehmen dann die Île d‘Oléron und ihre emblematischen, farbenfrohen Hütten der Austernzüchter, wo man die besten Austern der Region probieren kann. Verpassen Sie auch nicht einen Segeltörn in der Nähe des berühmten Fort Boyard, idealerweise an Bord eines authentischen Segelschiffs, dessen Geheimnisse Ihnen der Kapitän gerne enthüllt.

Logieren Sie in einem Camping direkt am Meer mit Blick auf La Rochelle

Um La Rochelle und seine unverzichtbaren Sehenswürdigkeiten zu besuchen, sollten Sie sich den besten aller Standorte gönnen! Nur wenige Minuten von seinen symbolträchtigen Türmen entfernt empfängt Ihr Camping Sandaya Sie an einem der schönsten Strände der Charente-Maritime. Und so können Sie zwischen zwei Sprüngen ins Meer in aller Ruhe Ihren nächsten Ausflug planen!

Falls Sie das Glück haben, Ihren Campingurlaub ein wenig verlängern zu können, erkunden Sie die vielen Schätze in der Umgebung von La Rochelle: die Île de Ré und ihre geschützten Badeorte, Rochefort und sein geschichtsträchtiges Arsenal, La Palmyre und seinen unglaublichen Zoo, das Becken von Marennes und seine schmackhaften Austern … All diese kleinen Abenteuer werden dazu beitragen, das Beste aus Ihrem Urlaub an der Atlantikküste herauszuholen.

Lassen Sie sich inspirieren ...

Saint-Just-Luzac | Aquitaine
Verfügbar vom bis zum
Verfügbar zu anderen Zeiträumen
Reservierung nicht verfügbar
Camping in diesen Zeiträumen geschlossen
Eröffnung der Reservierungsphase demnächst
Schon ab
für Nacht für Nächte
kostenlose Übernachtung(en)
Bois-Plage-en-Ré | Aquitaine
Verfügbar vom bis zum
Verfügbar zu anderen Zeiträumen
Reservierung nicht verfügbar
Camping in diesen Zeiträumen geschlossen
Eröffnung der Reservierungsphase demnächst
Schon ab
für Nacht für Nächte
kostenlose Übernachtung(en)
La Palmyre | Aquitaine
Verfügbar vom bis zum
Verfügbar zu anderen Zeiträumen
Reservierung nicht verfügbar
Camping in diesen Zeiträumen geschlossen
Eröffnung der Reservierungsphase demnächst
Schon ab
für Nacht für Nächte
kostenlose Übernachtung(en)
Ein Fehler ist aufgetreten
Lust auf einen Tapetenwechsel? Finden Sie Ihre Inspiration auf den Campings Sandaya!